Altes Rathaus

Im Jahre 1449 wurde das Rheinberger Rathaus ganz im gotischen Stil mit spitzer Turmhaube und Zinnenfries erbaut. Es zählt zu den ältesten Rathäusern am Niederrhein. Bis heute hat viele bauliche Veränderungen gegeben. Die ehemalige Marktglocke, die Botteragnes, die den Markttag einleutete, hängt heute im Stadthaus.

Gotischer Backsteinbau

Bei dem Rheinberger Rathaus handelt es sich um einen gotischen Backsteinbau, der sich über drei Stockwerke erstreckt. Erreicht werden können die Stockwerke über einen achteckigen Treppenturm, der von einem spitzen Zwiebelturm abgeschlossen wird. Eine Dachgalerie war noch bis 1853 vorhanden. 1727 wurde eine Glocke - die sogenannte Botteragnes - in den Turm eingebaut, die jeweils den Beginn des Marktes einläutete. Die Glocke ist bis heute erhalten und hängt in dem neuen Stadthaus. Der Ratssaal ist mit historischen bleiverglasten Fenstern ausgestattet. Umfangreiche Umbauten in den Jahren 1638 - 42, 1790, 1853 - 57, 1879 - 82 und Mitte des 19. Jahrhunderts gaben dem Haus das heutige Aussehen. Im Laufe der Jahre wurde es für die unterschiedlichsten Zwecke benutzt. So diente es unter anderem als Verwaltungsgebäude, Fleischbank, Versammlungs- und Festsaal der Bürger, aber auch als Gefängnis und Spritzenhaus!

Nach oben

Lage in der Metropole Ruhr

SEHENSWERTES IN RHEINBERG
...mehr

Kontakt & Infos

Altes Rathaus
Großer Markt
47495 Rheinberg