Parks & Gärten im Emscher Landschaftspark

Energie geladen - der Stadtteilpark Mont-Cenis

Franzosen kauften 1871 die Grubenfelder in Herne-Sodingen und brachten mit dem Steinkohlenbergbau den wirtschaftlichen Aufschwung. Französische Planungsbüros verwandelten Mitte der 1990er Jahre das inzwischen brach gefallene Gelände in einen attraktiven Stadtteilpark mit der mehrfach prämierten Fortbildungsakademie in seiner Mitte. Rund 16 des insgesamt 25 Hektar großen Areals wurden zu einem öffentlichen Park in Form einer riesigen Ellipse gestaltet. Weitere drei Hektar bilden den Akademiegarten mit dem Neubau, bestehend aus neun Einzelgebäuden, gemeinsam ummantelt von einer transparenten Hülle aus Stahl, Glas und Fichtenholz.

Neben der Einrichtung des Innenministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen sind hier die städtische Bibliothek, Büros der Stadtverwaltung und ein Café beherbergt. Auf den übrigen fünf Hektar bringen knapp 300 neue Wohnungen und ein Kindergarten neues Leben in den Stadtteil. Neubürger, vielfach Familien mit Kindern, und die langjährigen Sodinger Bürger profitieren gemeinsam von der Errichtung des Stadtteilparks.

Kleinere Geschäfte für Einzelhandel und Dienstleistungen sowie ein Markplatz schließen die Lücke, die durch den Zechenabriss entstanden war. Besonders hervorzuheben ist das innovative Energiekonzept: der Strom für das gesamte Gelände wird mithilfe von Methan-Gas und einer Solaranlage auf dem Dach der Akademie vor Ort erzeugt. Im Halleninneren sorgen palmengesäumte Wasserbecken und übers Jahr gleich bleibend angenehme Temperaturen für südländisches Flair. Richtig charmant wird es in den Abendstunden, wenn Mischa Kuballs Lichtinstallation "Oval Light" die Pappelreihen entlang des ovalen Parkwegs in azurblaues Licht taucht. 

Lage in der Metropole Ruhr

Kontakt & Infos

Stadtteilpark Mont-Cenis & Akademie
Mont-Cenis-Platz 1
44627 Herne
Telefon: +49 (0) 2323 / 1623-01
E 7° 15' 24,4'' N 51° 32' 22,1''