Star-Rapper Cro bei RUHR GAMES 19 im Landschaftspark Duisburg-Nord am Start

Am Donnerstag, dem 20. Juni 2019, ist es endlich so weit: Die RUHR GAMES, Europas größtes Sport-Festival für Jugendliche, starten in Duisburg ihre dritte Edition. Im Landschaftspark Duisburg-Nord steigt an diesem Abend die Eröffnungsshow für vier Tage geballte Sport- und Kultur-Highlights.

Star-Rapper Cro gibt bei der Eröffnung der RUHR GAMES 19 den Rhythmus vor. Foto: Saeed Kakavand
Star-Rapper Cro gibt bei den RUHR Games 19 den Rhythmus vor. Foto: Saeed Kakavand

Rapper Cro heizt Sportlern mächtig ein

Für das Open-Air Spektakel am Ende des ersten Wettkampftages ist den Veranstaltern mit Star-Rapper Cro eine absolute Wunschbesetzung geglückt. Der Mittzwanziger mit der Panda-Maske ist einer der erfolgreichsten Rapper Deutschlands und fest in der RUHR GAMES Kernzielgruppe verankert. Damit bildet der Inkognito-Superstar die Speerspitze für vier Tage facettenreiches Kulturprogramm. Street Art und Dance Workshops, Funkin’ Stylez Performances und Graffiti-Bingo locken ebenso wie Live Games mit Virtual und Augmented Reality Angeboten. Am Freitag findet erstmalig eine internationale Sportlerparty statt, den Sonntag beschließt ein weiterer nationaler Top-Act. Zu allen Programmpunkten ist der Eintritt frei!
Bei einer Pressekonferenz am 10. Januar 2019 im Gebläsehallenkomplex stellte der Regionalverband Ruhr als Veranstalter die Eckpunkte des Kulturprogramms vor und gab gemeinsam mit Ralf Winkels, Geschäftsbereichsleiter Landschaftspark Duisburg-Nord, sowie Leonie Kockel und Tom Ediger vom TalentTeamRuhr einen Ausblick auf die sportlichen Highlights im Juni.

Künstler und Sportler wollen den Besuchern im Landschaftspark Duisburg-Nord eine Riesen-Show bieten. Foto: RUHR GAMES/Christoph Maderer

Neues Show-Highlight bei RUHR GAMES 19

Nicht nur der Headliner des Abends ist hochkarätig: Erstmals wird die Eröffnung der RUHR GAMES als Show-Highlight inszeniert und hebt damit die Einzigartigkeit des Konzepts für Aktive wie Besuchende weiter hervor. Hierfür konnte der weltweit gefragte und ausgezeichnete Medien-Künstler und Show-Kreateur Andree Verleger gewonnen werden. Neben unzähligen weiteren Werken schuf er die preisgekrönten Tai Chi Elemente der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2008 in Peking. Der aus NRW stammende Künstler kehrt nach seiner Kreation "Welcome to the machine" (RUHR.2010) nun für die RUHR GAMES nach Duisburg zurück.

Handball-Talent Leonie Kockel von Borussia Dortmund geht bei den RUHR GAMES 19 auf Torejagd. Foto: RUHR GAMES/Christoph Maderer
Handball-Talent Leonie Kockel von Borussia Dortmund geht bei den RUHR GAMES 19 auf Torejagd. Foto: RUHR GAMES/Christoph Maderer

Kraftzentrale wird zum Wettkampf-Schmelztiegel

Die RUHR GAMES setzen den Sport besonders und einmalig in Szene und schaffen so die Plattform für die Stars von morgen. An den Wettkämpfen nehmen zahlreiche Olympiahoffnungen, amtierende Deutsche Meister und Europameister aus 17 Sportarten teil, unter anderem bei der Deutschen Meisterschaft im Klettern und einer Europameisterschaft im Skateboarden. Dieses Konzept und die industriekulturelle Kulisse des Ruhrgebiets machen die RUHR GAMES europaweit einzigartig. Der Landschaftspark Duisburg-Nord bietet dafür grandiose Voraussetzungen. Allein in der monumentalen Kraftzentrale werden die Wettkämpfe in sechs Sportarten bei idealen Turnier-Bedingungen ausgetragen.

Der junge Mehrkämpfer Tom Ediger vom LAZ Wuppertal will bei den RUHR GAMES 19 hoch hinaus. Foto: RUHR GAMES/Christoph Maderer
Der junge Mehrkämpfer Tom Ediger vom LAZ Wuppertal will bei den RUHR GAMES 19 hoch hinaus. Foto: RUHR GAMES/Christoph Maderer

StartUp Studio Ruhr hilft Sportlern auf die Sprünge

Das Festival vom 20. bis 23. Juni, dem Fronleichnams-Wochenende, ist ohne Zweifel der Höhepunkt des Jugend-Sport-Jahres 2019. Darüber hinaus begleiten die RUHR GAMES die Athletinnen und Athleten mit zahlreichen Angeboten ganzjährig auf ihren Wegen zu sportlichen Spitzenleistungen. Am 11. Februar 2019 findet zum Beispiel das zweite StartUp Studio Ruhr statt. Das Ziel: Motivierte junge Talente für unternehmerische Aktivitäten während und insbesondere nach ihrer aktiven Karriere zu sensibilisieren. Mit hochkarätig besetzten Keynotes, unter anderem von Hockeystar Moritz Fürste und Skate-Legende Titus Dittmann, dem intensivem Austausch mit erfolgreichen Unternehmern sowie einem StartUp-Pitch bietet das StartUp Studio Leistungs- und Spitzensportlern von heute eine Perspektive für morgen.

Die nächsten programmatischen und sportlichen Highlights wird der Veranstalter rund um Ostern bekanntgeben.

Kooperationspartner

Weitere Informationen

Die Macher der RUHR GAMES

Die RUHR GAMES sind Europas größtes Sport-Festival für Jugendliche und finden 2019 bereits zum dritten Mal in der Metropole Ruhr statt. Der Regionalverband Ruhr (RVR) leistet als Veranstalter die gesamte Gestaltung, Planung und Durchführung des Groß-Events. Gefördert werden die RUHR GAMES vom Land NRW, insbesondere vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft, vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie der Staatskanzlei NRW. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen ist darüber hinaus als strategischer Partner in das Konzept eingebunden.

Von Essen 15 bis Bochum 21

Die Erst-Auflage der RUHR GAMES fand 2015 in Essen und Umgebung statt, mit dem UNESCO-Welterbe Zollverein als Hauptstandort. Im planmäßigen Turnus von zwei Jahren ging das Sport-Festival 2017 in Dortmund und Umgebung an den Start und verwandelte das traditionsreiche Stadion Rote Erde in die zentrale Multisport-Wettkampfstätte. Vom 20. bis 23. Juni 2019 findet die dritte Auflage im Landschaftspark Duisburg Nord statt, es werden erneut mehr als 5.000 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer und mehrere zehntausend Besuchende erwartet. Als Partner sind u.a. die Stadt Duisburg, der Landschaftspark Duisburg-Nord sowie die Stadt Mülheim an der Ruhr, die sich mit einem umfangreichen Trendsportangebot präsentieren will, tatkräftig beteiligt.

Als nächsten Standort für die RUHR GAMES sieht das Planungs- und Durchführungs-Konzept die Stadt Bochum im Jahr 2021 vor.