Ruhr Games 2019 – Dritte Auflage des Sport- und Kulturfestivals in Duisburg am Start

Die Ruhr Games kommen 2019 wieder! Bei der neuen Auflage von Europas größtem Sport-Festival für Jugendliche ist der Landschaftspark Duisburg-Nord dieses Mal Bühne und Kulisse für mehr als 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Nachdem das Land NRW der Förderung zugestimmt hat, können die Ruhr Games vom 20. bis 23. Juni 2019 zum dritten Mal in der Metropole Ruhr stattfinden.

Für die Ruhr Games 2019 verwandelt sich der Landschaftspark Duisburg-Nord in eine vielseitige Sport-Arena. Foto: Ruhr Games/Christoph Maderer
Für die Ruhr Games 2019 und die jungen Teilnehmer verwandelt sich der Landschaftspark Duisburg-Nord in eine vielseitige Sport-Arena. Foto: Ruhr Games/Christoph MadererFoto: Ruhr Games/Christoph Maderer

Einzigartiger Sport-Mix

Die Planungen beim Regionalverband Ruhr (RVR) als Veranstalter des Sport- und Kulturevents sind bereits angelaufen. So werden die Ruhr Games 2019 erneut ein attraktives sportliches Wettkampfprogramm in 17 verschiedenen Sportarten mit einem offenen Kulturangebot bestehend aus Street Art und Live Games vereinen. Zum Auftakt und Abschluss der Ruhr Games sind Konzerthighlights mit namhaften Künstlern geplant. Der Landschaftspark wird zum zentralen Festivalgelände mit zahlreichen Mitmach- und Aktionsflächen, die die Besucher animieren sollen, selbst aktiv zu werden. Sei es sportlich, kulturell oder musikalisch. Denn auf den vielen kleinen und großen Bühnen des Landschaftsparks werden sowohl Sportwettkämpfe als auch Konzerte und Shows stattfinden. Die einzigartige Kombination der Ruhr Games aus olympischen und Trendsportarten eingebettet in ein kulturelles Rahmenprogramm lockte bei der jüngsten Auflage 2017 mehrere zehntausend Besucher an den zentralen Wettkampfort, das Stadion Rote Erde in Dortmund.

Teilnehmer aus aller Welt tauschen sich bei den Ruhr Games 2019 aus, treten gegeneinander an und feiern gemeinsam. Foto: Ruhr Games/Dennis Scholz
Athletinnen und Athleten aus aller Welt tauschen sich bei den Ruhr Games aus und feiern gemeinsam. Foto: Ruhr Games/Dennis Scholz

Junge Sportler treffen sich im Jugendcamp

Ein internationales Jugendbegegnungs-Programm für bis zu 2.000 Jugendliche aus rund 40 Ländern wird ebenfalls fester Bestandteil der Ruhr Games 2019 sein. Für alle internationalen Besucher gibt es eine Förderung von 100 Euro pro Person, um den europäischen Austausch zu unterstützen und das Zusammentreffen junger Sportler zu ermöglichen. Ein zentrales internationales Jugendcamp wird von der Sportjugend NRW organisiert.
Veranstalter des Festivals ist der Regionalverband Ruhr. Weitere Partner sind die Stadt Duisburg, der Landschaftspark Duisburg-Nord sowie die Stadt Mülheim an der Ruhr, die sich mit einem umfangreichen Trendsportangebot beteiligen will. Maßgeblich unterstützt werden die Ruhr Games vom Land NRW mit 1,1 Millionen Euro, insbesondere vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft, vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration sowie der Staatskanzlei NRW.

Weitere Details zum Programm der Ruhr Games, den Sportarten und Top-Künstlern geben die Veranstalter ab Herbst 2018 bekannt.

Kooperationspartner

Statements zu den Ruhr Games

Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen:
"Cool, kreativ und international. Mit diesen drei Eigenschaften lassen sich die Ruhr Games am besten beschreiben. Auch 2019 in Duisburg wird das einzigartige Format Sport und Jugendkultur wieder zu einem rasanten Sportkulturfestival verbinden und die Teilnehmer, Besucher und Athleten aus Nordrhein-Westfalen und ganz Europa begeistern. Das fördern wir als Land sehr gerne. Ich freue mich auf die Ruhr Games 2019."

Karola Geiß-Netthöfel, Direktorin des Regionalverbandes Ruhr:
"Der Mix aus olympischen Sportarten, Trendsportarten, Konzerten und Mitmachangeboten machen die Ruhr Games für junge Menschen außergewöhnlich interessant. Das beweist der große Zuspruch von Sportlern und Publikum in der Vergangenheit. Daher haben es die Ruhr Games einfach verdient, 2019 erneut an den Start zu gehen. Das Land NRW und die Stadt Duisburg sind die starken Partner für den Regionalverband Ruhr als Veranstalter."

Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg:
"Die Sportstadt Duisburg wird als Austragungsort der Ruhr Games 2019 eine faszinierende Kombination aus Sport und Kultur präsentieren. Duisburgerinnen und Duisburger, aber auch Zuschauer aus der Region werden sportliche Höchstleistungen in Verbindung mit einem einzigartigen Programm erleben. Der Landschaftspark Duisburg-Nord wird die ideale Kulisse für Europas größtes Sportfestival für Jugendliche sein."

Weitere Informationen