Kulturfestivals 2018 in der Metropole Ruhr

Ob Ruhrtriennale, Klavier-Festival oder Ruhrfestspiele, ExtraSchicht oder Bochum total - die Liste der hochkarätigen Kulturfestivals in der Metrople Ruhr ist lang. Hier ein Überblick übers Jahr 2018.

Titel

Tanzplattform Deutschland 2018 (14.03.2018 - 18.03.2018)

Beteiligte Städte

Essen

Beschreibung

Venice Beacht. Foto: Festival

Die Tanzplattform ist ein Versuchsfeld aktueller Strömungen in Choreographie, Tanz und Performance mit internationaler Strahlkraft. Die Edition 2018 zeigt 13 bemerkenswerte zeitgenössische Produktionen der vergangenen beiden Jahre, die mit substantieller Beteiligung deutscher Partner entstanden sind.

1990 ins Leben gerufen, findet die Tanzplattform als wichtigstes Ereignis des zeitgenössischen Tanzes biennal in wechselnden deutschen Städten statt. Die Tanzplattform wird von den Produktionshäusern getragen, die sie in den vergangenen Jahren ausgerichtet haben und die sich aktiv für die Förderung des zeitgenössischen Tanzes in Deutschland einsetzen.

2018 wird diese Gemeinschaft mit PACT Zollverein um ein weiteres Produktionshaus erweitert. Seit 2004 sind das Goethe-Institut und das Internationale Theaterinstitut Partner der Tanzplattform. Die Bundesregierung ist neben den jeweiligen Bundesländern und Kommunen wichtigster öffentlicher Unterstützer.

Ausrichter

PACT-Zollverein
49 (0)201.289 47 00

Kulturinfo Ruhr

"tipps & tops" April bis Juni 2018

Die Broschüre "tipps und tops" des Regionalverbandes Ruhr verschafft einen Überblick über die Veranstaltungen von April bis Juni 2018.
PDF Tipps & Tops

Festival Highlights 2018

Termine und weiterführende Informationen zu den großen Festivals und Veranstaltungsreihen der Metropole Ruhr finden Sie in der Broschüre "Festivals und Feste 2018" des Regionalverbands Ruhr.
PDF Festivals & Feste

Festivals für junge Leute

Auch beim jungen Publikum gibt es einige, die nicht genug bekommen können, von dem was auf der Bühne so passiert. Und darum gibt es Festivals für Kinder und Jugendliche - zum daran satt sehen oder aber - zum Mitmachen. Beides geht!

Abonnieren Sie jetzt!