Tipps und News

Social Media

 

 

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, Plätze und Locations

Suchen Sie den Ort für Ihr Kultur- oder Freizeiterlebnis in der Metropole Ruhr? Brauchen Sie Angaben zu einer Sportstätte in der Region? In unserer Ortssuche finden Sie Informationen und Lagepläne zu den wichtigsten Veranstaltungsorten und Ausflugszielen im Ruhrgebiet!

Falls die Liste mit den Ausflugszielen nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte auf "Suche starten".

Ort
Ruhrfestspielhaus
Recklinghausen

Nach den Worten von Theodor Heuss soll das Ruhrfestspielhaus eine Heimat der Musen sein, eine Herberge menschlicher Begegnungen und eine Burg freiheitlichen Seins. Als Krönung gab es 2001 den Deutschen Architekturpreis für die schöne Form.

Auf dem grünen Hügel des Recklinghäuser Stadtgartens erhebt sich das Ruhrfestspielhaus Recklinghausen. 1965 wurde es für die Ruhrfestspiele Recklinghausen als Ort der Musen und der Begegnung dem Stil der Zeit entsprechend aus Lohndorfer Basaltlava mit Konstruktionselementen erbaut. Am 11. Juni 1965 übergab Bundespräsident Heinrich Lübke das neu erbaute Festspielhaus, welches durch Spenden von Bergleuten und Freunden der Ruhrfestspiele, mit Mitteln des DGB, des Landes NRW und der Stadt Recklinghausen gebaut wurde, seiner Bestimmung.  Nach einer fast zweijährigen Um- und Ausbauphase (1997 bis 1998), mit einem gläsernen, der Architektur des Bauhausstils nachempfundenen Vorderhaus versehen, wurde es 1998 wieder eröffnet. Im Eingangsfoyer erinnert ein 1,7 Tonnen schwerer Kohlebrocken aus der Zeche König Ludwig 4/5 an die Entstehung der Ruhrfestspiele Recklinghausen 1946.

In den Seitenfoyers des Hauses befinden sich die großflächigen Wandbilder des Malers Hans Werdehausen - er gehörte zu den Gründern der Künstlergruppe "junger westen". Als er 1965 dieses Werk ausführte, trieb er die informelle Malerei, die die deutsche Kunst der Nachkriegszeit entscheidend geprägt hatte, noch einmal einem Höhepunkt entgegen.

Der Festspielbesucher wird von der auf dem Vorplatz stehende Monumentalskulptur: die "Liegende Figur Nr. 5", eine der bedeutendsten Arbeiten des britischen Bildhauers Henry Moore begrüßt.

Die Entstehung der Festspiele

In den kalten Nachkriegswintern 1946/47 baten Hamburger Theatermacher die Kumpel des Ruhrgebietes um Kohle für ihre Bühnen. Die Bergleute halfen (illegal) und bekamen als Dank die ersten Gastspiele im darauffolgenden Sommer. Hieraus entwickelte sich die Tradition "Kunst für Kohle" der Ruhrfestspiele, die heute als Theater- und Kulturfestspiele jedes Jahr im Mai/Juli stattfinden und außer Theater (Schauspiel, Oper, Musical, Ballett) auch Pantomime, Konzerte, Kabarett und das Kulturvolksfest am 1. Mai mit Tanz, Filmvorstellungen, Ausstellungen und Kleinkunst umfassen. Seit 2005 leitet Frank Hoffmann erfolgreich die Festspiele auf dem grünen Hügel.

Großes Haus. Foto: Ruhrfestspiele Recklinghausen
Foto: Ruhrfestspiele Recklinghausen
Bild: Theaterzelt im Stadtgarten. Foto: Ruhrfestspiele Recklinghausen
Foto: Ruhrfestspiele Recklinghausen
Bild: Kuppelzelt. Foto: Ruhrfestspiele Recklinghausen
Foto: Ruhrfestspiele Recklinghausen

Lage in der
Metropole Ruhr

Kontakt & Info

Otto-Burrmeister-Allee 1
45657 Recklinghausen
+49 (0) 23 61 / 92 18 - 0
Anfahrt & Lageplan

Adresse

Otto-Burrmeister-Allee 1
45657 Recklinghausen
+49 (0) 23 61 / 92 18 - 0