Kultur-News aus der Metropole Ruhr

idr-Tipps

Dienstag, 13. März 2018

Metropole Ruhr (idr). Essen wird fünf Tage lang des Zentrum der Tanzwelt: Vom 14. bis 18. März kommt die Tanzplattform Deutschland zu PACT Zollverein. Gezeigt werden 13 ausgewählte Tanzproduktionen mit internationaler Strahlkraft, die die ästhetische Vielfalt des Tanzes sichtbar machen und impulsgebend für künstlerische Entwicklungen in den letzten zwei Jahren waren.

Infos: www.tanzplattform2018.de

*

"Der Berg ruft" in Oberhausen: Die gleichnamige Ausstellung im Gasometer stellt vom 16. März bis 30. Dezember das Matterhorn in den Mittelpunkt. Eine 17 Meter hohe Nachbildung des berühmten Gipfels schwebt kopfüber in der Ausstellungstonne. Projektoren erzeugen ein möglichst genaues Abbild des Berges. Auf dem Boden sind Spiegel verlegt. So erhalten Besucher einen Blick aus der Vogelperspektive auf den Alpengipfel. Filmausschnitte und Fotos illustrieren die Entstehung und Entwicklung der Gebirgsmassive und ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt.

Infos: www.gasometer.de

*

Mit dem Jugendbuch "Tschick" gelang Wolfgang Herrndorf ein Bestseller. Kurz vor seinem Tod schrieb der Autor mit "Bilder deiner großen Liebe" eine Art Fortsetzung: Isa, 14 Jahre alt und selbsternannte Herrscherin des Universums, bricht aus einer Anstalt aus und läuft los. Ihre Reise bringt sie an den Rand der Selbstaufgabe. Das Theater Oberhausen bringt das Romanfragment auf die Bühne. Für die Premiere am 16. März, 19.30 Uhr, gibt es noch Restkarten. Nächster Termin: 18. März, 18 Uhr.

Infos: theater-oberhausen.de

*

Für die vierte Premiere der laufenden Spielzeit wagt sich das Bochumer Prinz-Regent-Theater an Albert Camus' "Mythos des Sisyphos". Mit "Sisyphos!" begeben sich die Schauspieler Linus Ebner und Martin Widyanata unter Regie von Romy Schmidt auf eine Reise in die Mythologie und die Absurdität als Ausweg aus der Sinnlosigkeit. Erstaufführung ist am 17. März, 19.30 Uhr.

Infos: www.prinzregenttheater.de

*

Ein Koffer steht im Mittelpunkt von François Sarhans vierteiligem Musiktheater-Projekt "The Suitcase - Verloren in Moers", das im Schlosstheater Moers aufgeführt wird. Am 17. März, 19.30 Uhr, feiert der dritte Teil "Trolle und Legenden" Premiere. Erneut jagen Menschen einem Koffer nach, jeder aus anderen Gründen und jeder mit einer eigenen Sicht auf die Geschehnisse. Das Stück erzählt von Obsession, Realitätsverlust und Metamorphose. Teil drei funktioniert als eigenständiger Musiktheater-Abend auch ohne Vorkenntnisse.

Infos: www.schlosstheater-moers.de

*

Weltkulturen und Superhelden stehen im Mittelpunkt der Playmobil-Austellung, die vom 17. März bis 23. September in der Elektrozentrale des Maximilianparks Hamm zu sehen ist. Der Hamburger Künstler Oliver Schaffer zeigt fantasievolle Spielzeug-Landschaften mit tausenden Figuren. Die Besucher tauchen in die Welt der alten Ägypter und Römer ein, gehen auf Entdeckungsreise in Afrika, Indien und Südamerika und bestehen gefährliche Abenteuer mit vier Superhelden.

Infos: www.maximilianpark.de

*

Der Circus Roncalli ist zurück in Recklinghausen. Vom 15. März bis 8. April gastieren die Artisten dort mit dem neuen Programm "Storyteller: Gestern – Heute – Morgen". Gezeigt wird eine Inszenierung zwischen Nostalgie und Moderne, die die Vitalität des Theaters ebenso nutzt wie moderne Bühnen-, Licht- und Hologrammtechnik.

Internet: www.roncalli.de

*

Bekannt wurde er als Komponist von Schlagern wie "Blau, blau, blau blüht der Enzian". Doch Wolfgang Neukirchner war auch als Fotograf unterwegs. 1965 durchstreifte er an zwei Wochenenden das westliche Ruhrgebiet auf der Suche nach Motiven. Dabei entstand u.a. eine Serie mit 25 Bildern, die noch bis zum 1. Juli unter dem Titel "Sie sind so leer, die Straßen" im Rundeindicker auf dem Welterbe Zollverein in Essen zu sehen ist.

Infos: www.zollverein.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr-online.de

Informationsdienst Ruhr

Der Informationsdienst Ruhr (idr) produziert ta­ges­ak­tu­el­l Nach­rich­ten­ über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet für Redaktionen, freie Journalisten und Internetportale. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr.