Der Regionalverband Ruhr informiert: Pressemitteilungen

RVR-Kulturausschuss beschließt konzeptionelle Weiterentwicklung des Literaturpreises Ruhr

Donnerstag, 21. Februar 2019

Essen – 21. Februar 2019. Der Literaturpreis Ruhr wird konzeptionell weiterentwickelt und soll im Frühjahr 2020 zu seinem 35-jährigen Bestehen wieder verliehen werden. Diesem Vorschlag des RVR und des Literaturbüros Ruhr ist der Kulturausschuss des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in seiner jüngsten Sitzung (21. Februar) einstimmig gefolgt.

Das Jahr 2018 hat im Bereich Literatur einige Änderungen hervorgebracht. Neben der Gründung des Netzwerks literaturgebiet.ruhr aus dem Kreis der literarischen Akteure heraus wurde auch die Leitung des Literaturbüro Ruhr e.V. mit Antje Deistler neu besetzt. Vor dem Hintergrund der sich stark wandelnden Literaturlandschaft im Allgemeinen und im Ruhrgebiet im Besonderen streben der RVR und das Literaturbüro Ruhr eine Stärkung der Literaturszene in der Metropole Ruhr und eine Weiterentwicklung des Literaturpreises Ruhr an.

Monika Simshäuser, Vorsitzende des Kultur- und Sportausschusses, aus Hamm: „Die Literaturszene im Ruhrgebiet ist in Bewegung. Diese spannende Phase der Veränderungen wollen wir nutzen, um den renommierten Literaturpreis Ruhr weiterzuentwickeln. Der Preis soll stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden und Autorinnen und Autoren wirksamer von der Auszeichnung profitieren. Auch der literarische Nachwuchs soll stärker eingebunden werden.“

RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel betont: „Um das Ziel zu erreichen, werden das Literaturbüro und der Regionalverband Ruhr gemeinsam mit der Jury eine weiterentwickelte Konzeption für den Literaturpreis erarbeiten. Auch das neu gegründete Literaturnetzwerk im Ruhrgebiet wird einbezogen.“

Das noch zu entwickelnde Konzept wird dem RVR-Kulturausschuss in einer der nächsten Sitzungen zur Beratung vorgelegt, damit der Literaturpreis Ruhr noch in 2019 ausgeschrieben und dann im Jahr 2020 verliehen werden kann.

Seit 1986 vergibt der RVR den Literaturpreis Ruhr. Eine Fachjury wählt die Preisträger jährlich aus. Das Literaturbüro Ruhr übernimmt für den RVR als Stifter des Preises die Konzeption und Organisation des Literaturpreises Ruhr. Nach der Weiterentwicklung in 2019 soll der Preis weiterhin jährlich vergeben werden.

Weitere Informationen: www.literaturpreis.rvr.ruhr

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Team Medien und Internet
Kronprinzenstraße 35
D-45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-0
Pressesprecher
Jens Hapke
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-495
stv. Pressesprecherin
Barbara Klask
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-201
Sekretariat
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-283