Regionalverband Ruhr - Waldgebiete:
Krägeloher Berg in Breckerfeld

Der Krägeloher Berg ist ein beliebstes Naherholungsgebiet nördlich von Breckerfeld. Die Landschaft ist in diesem Bereich durch steile Berghänge und tief eingeschnittene Bachtäler geprägt, die Fichte dominiert das Waldbild.

Feuerlöschteich am Krägeloher Berg. Foto: RVR Ruhr Grün
Bild: Feuerlöschteich am Krägeloher Berg

19. Jahrhundert: Aufforstung mit Fichten

Die Fichte ist ursprünglich eine Baumart, die in höheren Mittelgebirgslagen wie Harz oder Odenwald bodenständig ist. Im 17. und 18. Jahrhundert waren zahlreiche Waldflächen durch Waldweide und übermäßige Holznutzung zerstört. Viele dieser Flächen wurden deshalb im Zuge der im 19. Jahrhundert beginnenden geregelten Forstwirtschaft mit Fichten aufgeforstet, da das Saatgut leicht zu gewinnen war.  

Wald-Vergissmeinnicht. Foto: RVR Ruhr Grün
Bild: Wald-Vergissmeinicht

Natur im Zentrum der Eisenverarbeitung

Breckerfeld war im Mittelalter ein Zentrum der Eisenverarbeitung. Auch der Name Osemundstraße deutet darauf hin: „Ose“ bedeutet Eisen. Bereits vor dem Jahr 1200 gibt es rund um Breckerfeld Verhüttungsstellen. Am Krägeloher Berg findet man noch Reste der Waldschmieden.

Kontakt & Infos

RVR Ruhr Grün
Forststützpunkt Süd
Revierleiter
Klaus Peter
Pferdebachstrasse 109
58449 Witten
Telefon: +49 (0) 2302 / 58135-22
Telefax: +49 (0) 2302 / 58135-99

Lage in der Metropole Ruhr