Von kulturell bis sportlich - die Event-Vorschau 2019 fürs Ruhrgebiet

Das sind ja schöne Aussichten! Im kommenden Jahr sind die Kultur- und Freizeitkalender in der Metropole Ruhr wieder prallvoll mit Terminen. Hier eine kleine Auswahl, von der idr-Redaktion zusammengestellt, um schon mal Vorfreude zu wecken.

DBM/Helena Grebe

Rundgänge durch den Bergbau

Das Bergbau-Museum Bochum eröffnet im Januar nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die ersten beiden Rundgänge durch die Ausstellung. Themen sind die Geschichte des deutschen Steinkohlenbergbaus sowie epochen- und spartenübergreifend die weltweiten Beziehungen zwischen Mensch und Bergbau. Anhand von rund 1.750 Objekten werden Innovationen, Entwicklungen, Veränderungen und Auswirkungen des Bergbaus auf Technik, Wirtschaft, Sozialleben und Kultur verdeutlicht.

www.bergbaumuseum.de/neu

Duisburger Akzente

Akzente entwickeln "Utopien"

Ihren 40. Geburtstag nutzen die Duisburger Akzente (16. März bis 7. April) nicht für den obligatorischen Blick zurück, sondern für "Utopien". Unter diesem Motto steht die Jubiläumsausgabe des spartenübergreifenden Kulturfestivals. Beiträge u.a. aus Theater, Literatur, bildender Kunst, Film und Musik hinterfragen die Bedeutung von Zukunftsvisionen und der Rolle der Kunst. Auch und besonders die regionale freie Szene erhält in Duisburg eine Plattform.

www.duisburger-akzente.de

Foto: RTG

Ruhrgebiet legt eine ExtraSchicht ein

Zechen, Industriehallen und Hochöfen sind am 29. Juni 2019 wieder die Stars. Dann legt die Metropole Ruhr zum 19. Mal eine ExtraSchicht ein. In der gesamten Region wird das industriekulturelle Erbe in Szene gesetzt: mit spektakulären Laser-, Feuer- und Pyroshows, Akrobatik, Comedy, Mitmach-Aktionen, Sonderführungen, Lesungen und Aufführungen. 50 Spielorte und 2.000 Künstler waren im vergangenen Jahr mit dabei.

www.extraschicht.de

Foto: Diermann/RVR

Schiffsparade auf dem Rhein-Herne-Kanal

Am 28. April heißt es wieder "Leinen los": Mit einer großen Schiffsparade startet das KulturKanal-Jahr 2019. Von Gelsenkirchen nach Oberhausen zieht der bunte Tross aus Ausflugs- und Freizeitschiffen, Kähnen, Motoryachten und Boote auf dem Rhein-Herne-Kanal. Damit fällt der Startschuss für das Jahresprogramm u.a. mit Kulturschifffahrten und Hafenfesten. Im vergangenen Jahr säumten zur Parade mehr als 25.000 Menschen das Ufer des Rhein-Herne-Kanals.

www.kulturkanal.rvr.ruhr

Foto: Christoph Maderer

Sport trifft Kultur

Hochkarätige Wettkämpfe und ein umfangreiches Kulturangebot verbinden 2019 erneut die Ruhr Games. Rund 5.000 Nachwuchsathleten im Alter zwischen 14 und 23 Jahren werden zu der dritten Ausgabe des internationalen Sport- und Kulturfestival im Landschaftspark Duisburg-Nord erwartet. Auf dem Programm stehen vom 20. bis 23. Juni 17 verschiedenen olympischen und Trendsportarten; u.a. werden die Deutsche Meisterschaft im Klettern und eine Europameisterschaft im Skateboard Street ausgetragen. Zum Auftakt und Abschluss der Ruhr Games sind Konzerte mit namhaften Künstlern geplant. Veranstalter ist der Regionalverband Ruhr (RVR).

www.ruhrgames.de

Foto: DEK/Martin Kirchner

Gemeinsam feiern

Der Evangelische Kirchentag wird vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund gefeiert. Insgesamt sind rund 2.000 Veranstaltungen geplant, darunter ein "Abend der Begegnung". Beim Willkommensfest der Stadt und der Evangelischen Kirche von Westfalen wird auf zehn Bühnen Programm geboten. Den Schlussgottesdienst feiern rund 100.000 Besucher im Fußballstadion Signal Iduna Park und im Westfalenpark.

www.kirchentag.de

Kontakt & Infos

Informationsdienst Ruhr (idr)
Redaktion
Gabi Büscher
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-282
Kerstin Röhrich
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-281

Ruhr.Topcard 2019

Freizeit neu erleben: Über 140 Ausflugsziele bieten Ihnen einmalig freien Eintritt oder den Eintritt zum halben Preis.  Mit der RUHR.TOPCARD sind Ihnen ein ganzes Kalenderjahr unvergessliche Ausflüge und Erlebnisse im Ruhrgebiet, im Sauerland sowie am Niederrhein garantiert.