Newsletter Metropole Ruhr

Montag, 11. März 2019

Große Nachfrage nach der neuen RuhrKultur.Card

Foto: RTG

Die neue RuhrKultur.Card der Ruhr Tourismus GmbH hat schon viele Fans: Knapp 3.500 Karten wurden seit Dezember bereits verkauft.

Die Karte beschert den Inhabern ein breites Kulturangebot bei freiem bzw. ermäßigtem Eintritt. Die RuhrKunstMuseen, die RuhrBühnen sowie die Ruhrtriennale, die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und die Ruhrfestspiele Recklinghausen sind Partner der neuen Kulturkarte nach dem Vorbild der RuhrTopCard. 

Insgesamt setzen 20 Museen, elf Theater und drei bedeutende Kulturfestivals in 16 Städten auf das Ticket der RTG. Alle beteiligten Museen bieten Partner bieten einmalig freien Eintritt, die RuhrBühnen jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis. Halber Preis" gilt für je ein Vorstellungsticket für die Festivals Ruhrtriennale, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen und Ruhrfestspiele Recklinghausen. Exklusiv erhält jeder Kartenkäufer gratis den RuhrKultur.Guide, der entlang der Kulturangebote durch die Region führt. 

RuhrKultur.Card

Gültig bis 31. Dezember 2019

Preis: 45 Euro

Erhältlich über das RTG- Service-Center: 01806/181650

Oder unter www.ruhrkulturcard.de

 

Hintergrund: Die Ruhr Tourismus GmbH

Auftrag der RTG ist es, die Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel zu vermarkten. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Region ist die RTG zentraler Ansprechpartner für Touristen und agiert daneben auch als Reiseveranstalter. Sie organisiert u.a. die ExtraSchicht, verantwortet das radrevier.ruhr und hat die Federführung im Netzwerk der RuhrKunstMuseen. Die RTG ist eine hundertprozentige Tochter des Regionalverbandes Ruhr.

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Team Medien und Internet
Redaktion Newsletter Metropole Ruhr
Kerstin Röhrich
Martina Kötters
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-281