BildungsNetzwerk Aue

Auen sind ein kostbarer Naturraum. Sie gehören zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas und erbringen zahlreiche ökologische Dienstleistungen im Hochwasserschutz, als Wasserfilter und bei der CO2-Speicherung. Um den Wert dieser Ökosysteme einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln und die Akzeptanz für Maßnahmen zur Auenrenaturierung zu verbessern, wurde 2010 das BildungsNetzwerk Aue ins Leben gerufen.

Erprobung von Bildungsmodulen. Foto: RVR Ruhr Grün/Frauke Freise
Erprobung von Bildungsmodulen (Xanten 2010). Foto: RVR Ruhr Grün/Frauke Freise

Synergien im Naturschutz

Mitglieder des Netzwerks sind Bildungseinrichtungen mit auenökologischem Schwerpunkt aus den Flussgebieten Donau, Elbe, Isar, Rhein und Weser. Durch einen regelmäßigen Informationsaustausch bündeln die Organisationen ihre Kräfte zugunsten des Auenschutzes.

Das BildungsNetzwerk Aue soll schrittweise durch Bildungs- und Informationseinrichtungen aus allen deutschen Flussgebieten erweitert werden. Interessierte Organisationen sind daher herzlich eingeladen, sich am Netzwerk zu beteiligen.

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Ruhr Grün
NaturForum Bislicher Insel
Bislicher Insel 11
46509 Xanten
Telefon: +49 (0) 2801 / 988-230

Downloads

Mehr Informationen zu den Zielen des Netzwerkes finden Sie in diesem Auszug der Kooperationsvereinbarung.

Einen Überblick über Auenbildungseinrichtungen in Deutschland bietet Ihnen unsere Übersichtskarte.