Nachrichten aus der Wirtschaft

Innogy eröffnet klimaschonenden Schnellladepark in Duisburg

Mittwoch, 09. Januar 2019

Duisburg (idr). Das Energieunternehmen Innogy hat zusammen mit den Stadtwerken in Duisburg einen neuen Schnellladepark nahe dem Autobahnkreuz A42/A59 offiziell in Betrieb genommen. Die Anlage kombiniert vier Schnellladesäulen und ein Solardach mit einer Batteriestation. Der integrierte Batteriespeicher puffert die Spitzenbelastung ab, wenn mehrere Autos gleichzeitig mit voller Leistung schnell laden. Die Batterie ermöglicht auch, den gesamten Sonnenstrom lokal zu nutzen. Damit arbeitet die Stromtankstelle teilweise autark. Reicht der Strom vom Dach oder aus dem Speicher nicht, wird Ökostrom zusätzlich aus dem Netz gezogen.

Ein Energiemanagementsystem meldet dem Rechenzentrum hinter den Ladesäulen kontinuierlich die verfügbare Leistung aus Netz und Batterie. Das Rechenzentrum kann künftig auf Basis einer Verbrauchs- und Wetterprognose die Batterie optimal vorladen lassen.

Infos: www.innogy.com

Pressekontakt: Innogy SE, Julika Gang, Mario Leikop, Telefon: 0231/438-2248, -4928, E-Mail: julika.gang@innogy.com, mario.leikop@innogy.com

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).