Nachrichten aus der Wirtschaft

Mobilitätskonferenz Ruhr diskutiert über vernetzten Verkehr

Mittwoch, 13. März 2019

Dortmund (idr). Unter dem Titel "Vernetzt in Stadt und Region" thematisiert die zweite Mobilitätskonferenz Metropole Ruhr die Herausforderungen einer verkehrsträgerübergreifenden, integrierten Mobilität in der Region. Am 3. April, 9.30 bis 16 Uhr, diskutieren Akteure aus Politik, Verwaltung, Verbänden, Institutionen und Wissenschaft über nachhaltige Konzepte. Keynote-Speaker ist NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst.

Die Konferenz findet in der DASA Dortmund statt, wo noch bis Juli die Mobilitätsausstellung "Stop and Go" läuft. Veranstalter sind der Regionalverband Ruhr (RVR), Emschergenossenschaft/Lippeverband, die Stadt Dortmund, die NRW.Bank und der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen.

Infos: www.moko.rvr.ruhr

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr.ruhr

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).