Nachrichten aus der Wirtschaft

Westfälischer Industrieklub Dortmund feiert 100-jähriges Bestehen

Donnerstag, 08. März 2018

Dortmund (idr). Der Westfälische Industrieklub mit Sitz in Dortmund feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. 1918 gegründet, verstand sich die Vereinigung als Gegenentwurf zu den branchenspezifischen Fachverbänden. In den Anfangsjahren trafen sich hier vor allem Unternehmer aus Bergbau, Eisen- und Stahlindustrie sowie dem Brauereigewerbe Dortmunds zu Vortragsveranstaltungen und zum Austausch. Zu den prominenten Gästen zählten u.a. der Weimarer Außenminister Gustav Stresemann, der Afrika-Forscher Leo Frobenius, der Entdecker der Kernspaltung, Prof. Otto Hahn, oder Operndirigent Wilhelm Sieben. Heute hat der Wirtschaftsklub mehr als 500 Mitglieder

Der feierliche Festakt findet am 13. März in der Dortmunder Reinoldikirche statt. Die Festrede hält der ehemalige NRW-Ministerpräsident und Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement.

www.wik-dortmund.de

Pressekontakt: Zilla Medienagentur, Daniela Jagust, Telefon: 0231/222446-22, E-Mail: daniela.jagust@zilla.de

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).