Nachrichten aus der Wirtschaft

Wirtschaftsbericht Ruhr: Leitmärkte in der Region weiter auf Wachstumskurs

Montag, 05. März 2018

Essen (idr). Die Wirtschaftsentwicklung in der Metropole Ruhr verlief im vergangenen Jahr erneut unter positiven Vorzeichen. So stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten gegenüber 2016 um 1,9 Prozent auf 1,71 Millionen Menschen. Die gute Dynamik konnte damit gegenüber dem Vorjahr (+1,4 Prozent in 2016) noch einmal gesteigert werden. Die starke Wachstumsdynamik ist insbesondere auf die wirtschaftliche Entwicklung in den acht Leitmärkten der Metropole Ruhr zurückzuführen. Das geht aus dem aktuellen Wirtschaftsbericht Ruhr hervor, den die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR) heute in Essen vorstellte.

Insgesamt entstanden in den Leitmärkten 31.360 zusätzliche Jobs. Das ist ein Plus von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Bereiche Urbanes Bauen und Wohnen (+3,1 Prozent), Gesundheit (+2,8 Prozent), Mobilität (+3,1 Prozent) und Ressourceneffizienz (+2,3 Prozent) entwickelten sich bei den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen im Bundesvergleich überdurchschnittlich. Eine hohe Dynamik hat erneut der Leitmarkt Digitale Kommunikation verzeichnet: Die Unternehmensumsätze stiegen um sechs Prozent, die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um 3,6 Prozent.

Mit einem Anteil von 18,9 Prozent an der Gesamtwirtschaft und 323.000 sozialversicherungspflichtigen Jobs bleibt der Industrielle Kern ein wichtiger Eckpfeiler der Wirtschaft. Besonders hoch (28,9 Prozent) ist der Anteil im Ennepe-Ruhr-Kreis.

Infos: www.wirtschaftsbericht.ruhr und www.business.metropoleruhr.de

Pressekontakt: Business Metropole Ruhr GmbH, Gregor Boldt, Telefon: 0201/632488-24, E-Mail: boldt@business.metropoleruhr.de

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).