Nachrichten aus der Wirtschaft

Zahl der Beschäftigten und der Betriebe in der Metropole Ruhr ist gestiegen

Montag, 19. Februar 2018

Metropole Ruhr/Düsseldorf (idr). Immer mehr Betriebe in der Metropole Ruhr beschäftigen immer mehr Menschen. So arbeiteten im Jahr 2016 in der Region insgesamt 1.608.418 Beschäftigte in 184.909 Betrieben (ohne Landwirtschaft und öffentliche Verwaltung). Beide Zahlen sind im Vergleich zum Vorjahr um ein Prozent gestiegen. Das haben Statistiker des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Basis des NRW-Unternehmensregisters errechnet.

Rund 87 Prozent aller regionalen Unternehmen waren Kleinbetriebe mit unter zehn Beschäftigten. Sie boten 238.915 und damit rund 15 Prozent aller Beschäftigten einen Arbeitsplatz. Zu den Großbetreiben mit 250 oder mehr Beschäftigten zählten 885 Unternehmen. Dort arbeiteten 546.146 Beschäftigte (rund 34 Prozent aller Beschäftigten).

Bottrop verzeichnete den landesweit höchsten Anstieg der Beschäftigtenzahlen: Im Vergleich zu 2015 stieg ihre Zahl 4,8 Prozent. In Oberhausen und Dortmund stiegen die Zahlen um jeweils 3,6 Prozent.

Die geringsten Zuwächse bei den Beschäftigtenzahlen wiesen Hagen (+/- 0 Prozent), Gelsenkirchen (+0,2 Prozent) und Herne (0,4 Prozent) auf.

Infos unter www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Ann-Kristin Marx, Telefon: 0201/2069-434, E-Mail: marx@rvr-online.de

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).