Nachrichten aus Wissenschaft & Forschung

Mercur-Förderpreis 2019 für internationales Journalismus-Projekt an der TU Dortmund

Freitag, 11. Januar 2019

Dortmund/Metropole Ruhr (idr). Der mit 20.000 Euro dotierte Mercur-Förderpreis der Funke Mediengruppe geht an die TU Dortmund. Ausgezeichnet wird das internationale Graduiertenkolleg "SIIC – School of International and Intercultural Communication" am Institut für Journalismus. Das Kolleg ist in Zusammenarbeit mit der Ruhr-Uni Bochum und der Uni Duisburg-Essen entstanden.

Zwischen 2014 und 2017 hatten in diesem Rahmen zehn internationale Doktorandinnen und Doktoranden in Forschungsprojekten über Medien und Journalismus gearbeitet. Zu den geförderten Projekten gehören Studien über die Beziehungen zwischen dem "Islamischen Staat" und arabischen Journalisten sowie über die japanische Berichterstattung zur Atom-Katastrophe Fukushima.

Der Mercur-Förderpreis wird Ende Januar zum zweiten Mal vergeben.

Pressekontakt: Institut für Journalistik der TU Dortmund, Prof. Susanne Fengler, Telefon: 0231/755- 6970, E-Mail: susanne.fengler@.tu-dortmund.de

Kontakt & Infos

Regionalverband Ruhr
Informationsdienst Ruhr (idr)
Redaktion
Kronprinzenstraße 35
45128 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-0
Gabi Büscher
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-282
Kerstin Röhrich
Telefon: +49 (0) 201 / 2069-281

Informationsdienst Ruhr

Der idr ist ein ta­ges­ak­tu­el­ler Nach­rich­ten­dienst, der u. a. für metropoleruhr.de über in­no­va­ti­ve und in­ter­es­san­te, ku­rio­se und span­nen­de Neu­ig­kei­ten aus dem Ruhr­ge­biet be­rich­tet. Her­aus­ge­ber ist der Re­gio­nal­ver­band Ruhr (RVR).